Gemeinsame Kraftanstrengung vor Ort: Jedes Kind lernt schwimmen!

Veröffentlicht am 02.03.2021 in Ratsfraktion

v.l.n.r.: Thomas Stallmeyer, Hermann-Josef Vogt, Sami Bouhari und Kinder, Inge Walfort, Johannes Waldmann

In den vergangenen Monaten haben viele Coesfelder Kinder aufgrund des Lockdowns und der Schließung des Schwimmbades nicht schwimmen gelernt. Die SPD vor Ort hat nun dieses Problem vor Ort thematisiert und erste Lösungsvorschläge diskutiert.

„In normalen Zeiten ist das Schwimmbad eine ganz wichtige Einrichtung für Schulen, Vereine und Familien und die Zeit des Lockdowns und die Folgen sind sehr herausfordernd“, erklärt Thomas Stallmeyer, Aufsichtsratsvorsitzender der Bäder- und Parkhausgesellschaft.

Vor Ort tauschen sich u.a. Sami Bouhari als Mitglied im Schul- und Kulturausschuss und Johannes Waldmann zum Thema aus, der für die SPD als Bundestagskandidat im September zu Wahl steht.

Beide waren sich einig, dass bereits jetzt Vorbereitungen getroffen werden können, damit allen Kindern zeitnahe Angebote für Schwimmkurse bei einer Schwimmbadöffnung gemacht werden können.

„Wir werden in den kommenden Ausschussberatungen das Thema voranbringen. So könnte beispielsweise ein runder Tisch mit allen Akteuren zum Thema einberufen werden, damit Lösungen erarbeitet werden. Es wäre z.B. sinnvoll, bereits jetzt Schwimmkurse ins städtische Ferienprogramm aufzunehmen“, erklärt Sami Bouhari eine Initiative vor Ort.

Wichtig ist, dass alle Kinder in den Blick genommen werden. „Es muss sichergestellt werden, dass jedes Kind schwimmen lernt unabhängig vom familiären Hintergrund. Diese Fähigkeit rettet im Notfall das Leben“, macht Johannes Waldmann deutlich, der diese Initiative auch auf Kreisebene unterstützt.

►Mehr zum Thema: Jedes Kind lernt schwimmen. Trotz Corona!

 

 

 
 

Du findest uns auf 

    

Spenden

Sie möchten uns unterstützen?

Bei Ledigen werden bis zu 825 €, bei gemeinsam Veranlagten bis zu 1.650 € bei der Steuererklärung erstattet!

Weitere Informationen

Mitglied werden