Schnelltests als Baustein in der Pandemiebekämpfung

Veröffentlicht am 31.03.2021 in Kreistagsfraktion

Bild (v. r. n. l.): Hermann-Josef Vogt (stellv. Landrat), Christoph Schlütermann (Vorstand DRK Kreisverband Coesfeld), Johannes Waldmann und Monika Verspohl (SPD-Kreistagsfraktion)

Am Montag (29.03.) besuchten die SPD-Kreistagsfraktion und der SPD-Ortsverein Coesfeld die Teststation des Deutschen Roten Kreuzes in Coesfeld und tauschten sich mit den DRK-Kreisverbandsvorstand Christoph Schlütermann aus.

An zwölf Standorten im Kreis Coesfeld hat das Deutsche Rote Kreuz Testzentren aufgebaut an denen sich alle Bürger*innen im Rahmen des kostenlosen Bürgertestes auf das Corona-Virus testen lassen können. „Mit der Organisation der Testinfrastruktur leistet das Rote Kreuz einen großen Beitrag in der Pandemiebekämpfung im Kreis Coesfeld“, so der der stellvertretende Landrat Hermann-Josef Vogt.

Christoph Schlütermann, der Vorstand des DRK-Kreisverbandes Coesfeld, machte deutlich, dass die anfangs unklaren rechtlichen Grundlagen für das Testen die Bereitstellung der Testinfrastruktur erschwerte und viele Bürger*innen verunsichert habe. So wissen Viele immer noch nicht, dass sie den kostenlosen Bürgertest auch mehr als einmal pro Woche in Anspruch nehmen können. 

„Wichtig ist Kommunikation und die Einbindung der lokalen Politik, um schnell reagieren zu können sowie um Transparenz und Klarheit über die Corona-Strategien sowohl für Bürgerinnen und Bürger wie auch den Helferinnen und Helfern zu schaffen“, formulierte der Vorsitzende der SPD-Kreistagsfraktion Johannes Waldmann als Auftrag an Politik und Verwaltung.

Schlütermann erläuterte weiter, dass das DRK aktuell dabei sei die Testkapazitäten weiter auszubauen, sodass allein das Rote Kreuz schon jetzt 3000 Testungen täglich im Kreis durchführen kann. Durch ein solch breites Testangebot können ansteckende Personen schnell identifiziert und isoliert werden. „Gerade an den kommenden Osterfeiertagen mit möglichen Verwandtenbesuchen können vorherige Testungen auf diese Weise helfen weitere Ansteckungen zu verhindern. Nun kommt es darauf an, dass das Angebot an Testungen auch ausreichend wahrgenommen wird“, so das Coesfelder Kreistagsmitglied Monika Verspohl.

Einig waren sich alle, dass Testen nur ein Baustein von mehreren in der Pandemiebekämpfung ist. Um Corona zu besiegen muss schnell und konsequent das Impfprogramm vorangetrieben werden. Bis alle geimpft sind bleiben neben regelmäßigen Testen weiterhin auch Maßnahmen zur Kontaktreduzierung sowie das Verwenden von medizinischen Schutzmasken wichtig.

Im Rahmen des Ortstermins beim DRK-Kreisverband nahmen die Sozialdemokrat*innen auch die Möglichkeit des kostenlosen Bürgertests im Testzentrum an der Bahnhofsstraße 128 in Coesfeld in Anspruch. Einen Erfahrungsbericht zum Test gibt Johannes Waldmann auf seiner Webseite.

 

Mehr Informationen zu den kostenlosen Bürgertestungen des DRK im Kreis Coesfeld gibt es hier

 
 

Du findest uns auf 

    

Spenden

Sie möchten uns unterstützen?

Bei Ledigen werden bis zu 825 €, bei gemeinsam Veranlagten bis zu 1.650 € bei der Steuererklärung erstattet!

Weitere Informationen

Mitglied werden